Angebote zu "Kurz" (34 Treffer)

Kategorien

Shops

Nexcare™ ColdHot flexible pack
11,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Nexcare™ ColdHot Premium Kalt-/ Warm-Gelkompresse Die natürliche therapeutische Kraft von Wärme und Kälte. Kältetherapie: Kälte reduziert Schwellungen, hilft bei Entzündungen und lindert Schmerzen. Allgemeine Anwendung: Akute Verletzungen (Prellungen, Verstauchungen,kleinere Beulen), chronische Muskel- und Gelenksbeschwerden, Schwellungen. Verstauchungen z.B. am Knöchel Muskelverspannungen im Bein / Arm nach sportlichen Aktivitäten Prellungen, Schwellungen z.B. am Knie Bänderdehnung/ -zerrung Entzündungen   Bewahren Sie die Gelkompresse im Kühlschrank oder Gefrierfach auf, so ist sie immer einsatzbereit. Kompresse nie länger als 20 Minuten am Stück auflegen. Vor erneuter Anwendung 20 Minuten warten. Wärmetherapie: Wärme hilft, Muskelkrämpfe zu lösen, lindert Schmerzen, beruhigt undentspannt. Allgemeine Anwendung: chronische Schmerzen des Bewegungsapparates (aber ohne akute Entzündung), Muskelverspannungen, Rückenschmerzen,Menstruationsbeschwerden, Arthrose / rheumatoide Arthritis. Muskelkrämpfe in Arm / Hand verursacht durch wiederholte Bewegungen z.B. Tennis spielen, Golf Steifigkeit des Knies oder der Beinmuskulatur Rheumathoide Arthritis Aufwärmen der Muskulatur vor sportlicher Aktivität   Auf die betroffene Körperstelle auflegen, solange es sich angenehm anfühlt. Sobald die Kompresse Raumtemperatur erreicht hat, erneut aufwärmen Anwendung: Heißes Wasserbad Wasser kurz aufkochen undvon der Hitzequelle nehmen. Gelkompresse ins heiße Wasser legen und 3 Minutenerwärmen. Mikrowelle Gelkompresse flach in die Mikrowelle legen, Leistungsstufe 640 Watt einstellen undschrittweise 2 mal 30 Sekunden erwärmen. Gelkompresse nach jedem Aufwärmschritt gut durchkneten, um die Wärme gleichmäßig zuverteilen.

Anbieter: shop-apotheke
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Nexcare™ ColdHot flexible pack
11,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Nexcare™ ColdHot Premium Kalt-/ Warm-Gelkompresse Die natürliche therapeutische Kraft von Wärme und Kälte. Kältetherapie: Kälte reduziert Schwellungen, hilft bei Entzündungen und lindert Schmerzen. Allgemeine Anwendung: Akute Verletzungen (Prellungen, Verstauchungen,kleinere Beulen), chronische Muskel- und Gelenksbeschwerden, Schwellungen. Verstauchungen z.B. am Knöchel Muskelverspannungen im Bein / Arm nach sportlichen Aktivitäten Prellungen, Schwellungen z.B. am Knie Bänderdehnung/ -zerrung Entzündungen Bewahren Sie die Gelkompresse im Kühlschrank oder Gefrierfach auf, so ist sie immer einsatzbereit. Kompresse nie länger als 20 Minuten am Stück auflegen. Vor erneuter Anwendung 20 Minuten warten. Wärmetherapie: Wärme hilft, Muskelkrämpfe zu lösen, lindert Schmerzen, beruhigt undentspannt. Allgemeine Anwendung: chronische Schmerzen des Bewegungsapparates (aber ohne akute Entzündung), Muskelverspannungen, Rückenschmerzen,Menstruationsbeschwerden, Arthrose / rheumatoide Arthritis. Muskelkrämpfe in Arm / Hand verursacht durch wiederholte Bewegungen z.B. Tennis spielen, Golf Steifigkeit des Knies oder der Beinmuskulatur Rheumathoide Arthritis Aufwärmen der Muskulatur vor sportlicher Aktivität Auf die betroffene Körperstelle auflegen, solange es sich angenehm anfühlt. Sobald die Kompresse Raumtemperatur erreicht hat, erneut aufwärmen Anwendung: Heißes Wasserbad Wasser kurz aufkochen undvon der Hitzequelle nehmen. Gelkompresse ins heiße Wasser legen und 3 Minutenerwärmen. Mikrowelle Gelkompresse flach in die Mikrowelle legen, Leistungsstufe 640 Watt einstellen undschrittweise 2 mal 30 Sekunden erwärmen. Gelkompresse nach jedem Aufwärmschritt gut durchkneten, um die Wärme gleichmäßig zuverteilen.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Formica D30
17,08 € *
ggf. zzgl. Versand

Was ist Formica und wofür wird es angewendet? Formica ist ein anthroposophisches Arzneimittel. Gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis gehören zu den Anwendungsgebieten die Anregung und die Strukturierung von Stoffwechselprozessen bei gesteigerter Ablagerungs- und Verhärtungstendenz, z.B. chronisch-rheumatische Erkrankungen, Gicht, Arthrose, Muskelverhärtungen (Myogelosen), Neuralgien; Ekzeme. Wie ist Formica anzuwenden? Wenden Sie Formica immer genau nach der Anweisung Ihres Arztes an. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: 1 mal wöchentlich bis 1 mal täglich 1 ml subcutan injizieren. Die für die Behandlung geeignete Potenzstufe wird vom Arzt nach dem jeweiligen Krankheitsbild ausgewählt und für den Patienten individuell verordnet. Die subcutane Injektion erfolgt in der Regel in den Oberschenkel oder die Oberarmaußenseite bzw. in die Bauchregion. Nach Säuberung der Einstichstelle (z.B. durch Abreiben mit 70%igem Alkohol) eine Hautfalte bilden und die Injektionsnadel schräg einstechen. Den Spritzenstempel leicht zurückziehen. Sollte Blut erscheinen, wurde ein Blutgefäß getroffen. Die Injektion in diesem Fall an einer anderen Stelle wiederholen. Wenn kein Blut erscheint, langsam injizieren, anschließend die Nadel herausziehen und auf die Einstichstelle kurz mit einem Tupfer drücken. Es wird in jedem Fall empfohlen, die Injektionstechnik durch eine darin erfahrene Person zu erlernen.Die Behandlung der Erkrankung sollte nach 2 Wochen abgeschlossen sein. Tritt innerhalb dieses Zeitraumes keine Besserung ein, sollte ein Arzt konsultiert werden. Die Dauer der Behandlung von chronischen Krankheiten erfordert eine Absprache mit dem Arzt. Zusammensetzung: 1 Ampulle enthält: Wirkstoff: Formica Dil. D30 (Hab, V. 42a. Mit Natriumchlorid isotonisiert.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Formica D3
17,18 € *
ggf. zzgl. Versand

Was ist Formica und wofür wird es angewendet? Formica ist ein anthroposophisches Arzneimittel. Gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis gehören zu den Anwendungsgebieten die Anregung und die Strukturierung von Stoffwechselprozessen bei gesteigerter Ablagerungs- und Verhärtungstendenz, z.B. chronisch-rheumatische Erkrankungen, Gicht, Arthrose, Muskelverhärtungen (Myogelosen), Neuralgien; Ekzeme. Wie ist Formica anzuwenden? Wenden Sie Formica immer genau nach der Anweisung Ihres Arztes an. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: 2 mal wöchentlich bis 1 mal täglich 1 ml subcutan injizieren. Die für die Behandlung geeignete Potenzstufe wird vom Arzt nach dem jeweiligen Krankheitsbild ausgewählt und für den Patienten individuell verordnet. Die subcutane Injektion erfolgt in der Regel in den Oberschenkel oder die Oberarmaußenseite bzw. in die Bauchregion. Nach Säuberung der Einstichstelle (z.B. durch Abreiben mit 70%igem Alkohol) eine Hautfalte bilden und die Injektionsnadel schräg einstechen. Den Spritzenstempel leicht zurückziehen. Sollte Blut erscheinen, wurde ein Blutgefäß getroffen. Die Injektion in diesem Fall an einer anderen Stelle wiederholen. Wenn kein Blut erscheint, langsam injizieren, anschließend die Nadel herausziehen und auf die Einstichstelle kurz mit einem Tupfer drücken. Es wird in jedem Fall empfohlen, die Injektionstechnik durch eine darin erfahrene Person zu erlernen. Die Behandlung der Erkrankung sollte nach 2 Wochen abgeschlossen sein. Tritt innerhalb dieses Zeitraumes keine Besserung ein, sollte ein Arzt konsultiert werden. Die Dauer der Behandlung von chronischen Krankheiten erfordert eine Absprache mit dem Arzt. Zusammensetzung: 1 Ampulle enthält: Wirkstoff: Formica Dil. D3 (Hab, V. 42a)1 ml. Flüssige Verdünnung zur Injektion D3: Mit Glycerol isotonisiert.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Formica D6
17,08 € *
ggf. zzgl. Versand

Was ist Formica und wofür wird es angewendet? Formica ist ein anthroposophisches Arzneimittel. Gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis gehören zu den Anwendungsgebieten die Anregung und die Strukturierung von Stoffwechselprozessen bei gesteigerter Ablagerungs- und Verhärtungstendenz, z.B. chronisch-rheumatische Erkrankungen, Gicht, Arthrose, Muskelverhärtungen (Myogelosen), Neuralgien; Ekzeme. Wie ist Formica anzuwenden? Wenden Sie Formica immer genau nach der Anweisung Ihres Arztes an. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: 2 mal wöchentlich bis 1 mal täglich 1 ml subcutan injizieren. 1 mal wöchentlich bis 1 mal täglich 1 ml subcutan injizieren. Die für die Behandlung geeignete Potenzstufe wird vom Arzt nach dem jeweiligen Krankheitsbild ausgewählt und für den Patienten individuell verordnet. Die subcutane Injektion erfolgt in der Regel in den Oberschenkel oder die Oberarmaußenseite bzw. in die Bauchregion. Nach Säuberung der Einstichstelle (z.B. durch Abreiben mit 70%igem Alkohol) eine Hautfalte bilden und die Injektionsnadel schräg einstechen. Den Spritzenstempel leicht zurückziehen. Sollte Blut erscheinen, wurde ein Blutgefäß getroffen. Die Injektion in diesem Fall an einer anderen Stelle wiederholen. Wenn kein Blut erscheint, langsam injizieren, anschließend die Nadel herausziehen und auf die Einstichstelle kurz mit einem Tupfer drücken. Es wird in jedem Fall empfohlen, die Injektionstechnik durch eine darin erfahrene Person zu erlernen. Die Behandlung der Erkrankung sollte nach 2 Wochen abgeschlossen sein. Tritt innerhalb dieses Zeitraumes keine Besserung ein, sollte ein Arzt konsultiert werden. Die Dauer der Behandlung von chronischen Krankheiten erfordert eine Absprache mit dem Arzt. Zusammensetzung: Formica Dil. D6 (Hab, V. 42a;) 1 ml. Mit Natriumchlorid isotonisiert.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Schmerzt es noch oder dehnen Sie schon?
24,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Beweglichkeit statt Arthrose - Lassen Sie einer Arthrose mittels Dehnen keine Chance!Entwicklungsphysiologisch betrachtet ist die Muskulatur in der Kindheit so beschaffen, dass die Dynamik (Beweglichkeit) der Muskulatur und der Gelenke im Rahmen der physiologischen (von Natur aus vorgesehenen) Möglichkeiten keine Grenzen kennt.Es sei denn es handelt sich um akute Verletzungen, irreversible Schädigungen, Infektionen oder erblich bedingte Schmerzen.Mit zunehmenden Alter und abnehmender Bewegung wird die Muskulatur starr und kurz. Der Gelenkinnendruck steigt, die Arthrose beginnt.Diesen Ablauf kann fast jeder Mensch aufhalten, indem er sich einen guten Therapeuten, Heilpraktiker oder Arzt sucht, der ihn gut berät und ihm hilft aus der "Starre" in die "Dynamik" zu kommen.Die Voraussetzung ist jedoch, dass kein Beckenschiefstand (unterschiedlich lange Beine) besteht.Denn bei einem Beckenschiefstand kommt es automatisch zu unterschiedlichen Muskelspannungen (muskuläre Dysbalancen), deren Folge im ganzen Körper Fehlstellungen der Gelenke sind, was in der Regel zu Schmerzen im gesamten muskuloskelettalen System führt.Wenn Sie eine Möglichkeit suchen, das Befunden und Behandeln von Beckenschiefständen, ISG-Blockaden und Wirbelfehlstellungen zu erlernen, dann empfehle ich Ihnen einen Blick auf unsere Homepage unter www.gbzk.de.Dort finden Sie außerdem unser Therapeutenverzeichnis in dem Sie sich unter Angabe eines PLZ-Bereichs einen Therapeuten in Ihrer Umgebung suchen können.

Anbieter: buecher
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Schmerzt es noch oder dehnen Sie schon?
23,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Beweglichkeit statt Arthrose - Lassen Sie einer Arthrose mittels Dehnen keine Chance!Entwicklungsphysiologisch betrachtet ist die Muskulatur in der Kindheit so beschaffen, dass die Dynamik (Beweglichkeit) der Muskulatur und der Gelenke im Rahmen der physiologischen (von Natur aus vorgesehenen) Möglichkeiten keine Grenzen kennt.Es sei denn es handelt sich um akute Verletzungen, irreversible Schädigungen, Infektionen oder erblich bedingte Schmerzen.Mit zunehmenden Alter und abnehmender Bewegung wird die Muskulatur starr und kurz. Der Gelenkinnendruck steigt, die Arthrose beginnt.Diesen Ablauf kann fast jeder Mensch aufhalten, indem er sich einen guten Therapeuten, Heilpraktiker oder Arzt sucht, der ihn gut berät und ihm hilft aus der "Starre" in die "Dynamik" zu kommen.Die Voraussetzung ist jedoch, dass kein Beckenschiefstand (unterschiedlich lange Beine) besteht.Denn bei einem Beckenschiefstand kommt es automatisch zu unterschiedlichen Muskelspannungen (muskuläre Dysbalancen), deren Folge im ganzen Körper Fehlstellungen der Gelenke sind, was in der Regel zu Schmerzen im gesamten muskuloskelettalen System führt.Wenn Sie eine Möglichkeit suchen, das Befunden und Behandeln von Beckenschiefständen, ISG-Blockaden und Wirbelfehlstellungen zu erlernen, dann empfehle ich Ihnen einen Blick auf unsere Homepage unter www.gbzk.de.Dort finden Sie außerdem unser Therapeutenverzeichnis in dem Sie sich unter Angabe eines PLZ-Bereichs einen Therapeuten in Ihrer Umgebung suchen können.

Anbieter: buecher
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
dona® 750 mg
47,89 € *
ggf. zzgl. Versand

Zur Anwendung bei Erwachsenen dona® - das Original-Glucosamin bei Gonarthrose dona wirkt gezielt im Knie dona lindert den Schmerz dona verbessert die Beweglichkeit Zusammensetzung: 1 Filmtablette enthält als arzneilich wirksamen Bestandteil 750 mg Glucosaminhemisulfat. Sonstige Bestandteile: Mikrokristalline Cellulose, Povidon K 25, Croscarmellose-Natrium, Macrogol 6000, Magnesiumstearat, Talkum, Methacrylsäure-Methylmethacrylat-Copolymer (1:1), Titandioxid, Ammoniummethacrylat-Copolymer, Triacetin. Was ist das Besondere an dona mit kristallinem Glucosaminhemisulfat (Cgs)? Optimale Bioverfügbarkeit - Plasmakonzentrationen im 10 µM-Bereich können zur Hemmung proinflammatorischer Mediatoren im Bereich der Knorpelzellen in vitro beitragen. Patentiertes Herstellungsverfahren - Der Wirkstoff von dona (Cgs) wird nach einem patentierten Verfahren der Rottapharm hergestellt und erhält damit eine besondere Stabilität. Wissenschaftliche Langzeitdokumentationen - Nur zu dona gibt es zahlreiche wissenschaftliche Studien zur kurz-, mittel- und Langzeitbehandlung von Symptomen bei leichter bis mittelschwerer Gonarthrose Was sind dona® 750 mg Filmtabletten und wofür werden sie angewendet? dona® 750 mg Filmtabletten gehören zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die als andere nichtsteroidale entzündungshemmende (Antiphlogistika) und antirheumatische (Antirheumatika) Arzneimittel bezeichnet werden. dona® 750 mg Filmtabletten werden zur Linderung von Symptomen leichter bis mittelschwerer Arthrose des Kniegelenks angewendet. dona® 750 mg Filmtabletten dürfen nicht eingenommen werden, wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Glucosamin oder einen der sonstigen Bestandteile von dona® 750 mg Filmtabletten sind. wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Schalentiere sind, da Glucosamin aus Schalentieren hergestellt wird. Besondere Vorsicht bei der Einnahme von dona®750 mg Filmtabletten ist erforderlich, wenn Sie an eingeschränkter Glucosetoleranz leiden wenn Sie an einer Einschränkung der Leber- oder Nierenfunktion leiden wenn bei Ihnen ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen bekannt ist wenn Sie an Asthma leiden. Wenn Sie mit der Einnahme von Glucosamin beginnen, müssen Sie auf eine mögliche Verstärkung der Symptome vorbereitet sein. Anwendungsgebiet: Kinder und Jugendliche Wegen des Fehlens von Daten zur Unbedenklichkeit und Wirksamkeit werden dona® 750 mg Filmtabletten für die Anwendung bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren nicht empfohlen. Ältere Menschen Es wurden keine spezifi schen Studien mit älteren Patienten durchgeführt, aber aufgrund der klinischen Erfahrung ist bei der Behandlung ansonsten gesunder älterer Menschen keine Dosisanpassung erforderlich. Eingeschränkte Leber- oder Nierenfunktion Es wurden keine Studien mit Patienten mit eingeschränkter Leber- oder Nierenfunktion durchgeführt. Es können deshalb keine Dosierungsempfehlungen für diese Patienten gegeben werden. Bei Einnahme von dona® 750 mg Filmtabletten mit anderen Arzneimitteln Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden bzw. vor Kurzem angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Vorsicht ist angebracht, wenn dona® 750 mg Filmtabletten zusammen mit anderen Arzneimitteln und insbesondere Warfarin und Tetracyclinen angewendet wird. Fragen Sie Ihren Arzt um Rat. Schwangerschaft und Stillzeit dona® 750 mg Filmtabletten sollten nicht während der Schwangerschaft eingenommen werden. Die Einnahme von Glucosamin während der Stillzeit wird nicht empfohlen. Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen Es wurden keine Studien zu den Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit oder die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen durchgeführt. Bei Schwindel oder Benommenheit wird empfohlen, vom Autofahren oder der Bedienung von Maschinen abzusehen. Wie sind dona® 750 mg Filmtabletten einzunehmen? Nehmen Sie dona® 750 mg Filmtabletten immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Die übliche Dosis beträgt 2 x täglich 750 mg dona® (2 x 1 Filmtablette). Glucosamin ist nicht angezeigt für die Behandlung akuter schmerzhafter Symptome, da eine Linderung der Symptome (insbesondere Schmerzlinderung) erst einige Wochen nach Beginn der Behandlung eintritt, in manchen Fällen noch später. Wenn nach 2 – 3 Monaten keine Linderung der Symptome festgestellt wird, sollte die Fortsetzung der Behandlung mit Glucosamin überprüft werden. Die Filmtabletten sollten unzerkaut mit reichlich Wasser oder einer geeigneten Flüssigkeit vorzugsweise morgens und abends zu den Mahlzeiten eingenommen werden. Wenn Sie eine größere Menge dona® 750 mg Filmtabletten eingenommen haben, als Sie sollten, müssen Sie Kontakt zu Ihrem Arzt oder einem Krankenhaus aufnehmen. Wenn Sie die Einnahme von dona® 750 mg Filmtabletten vergessen haben Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Dosis vergessen haben. Wenn Sie die Einnahme von dona® 750 mg Filmtabletten abbrechen Ihre Symptome können wieder auftreten.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Die Wahrheit über Arthrose
23,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenn Gelenke schmerzen, haben Ärzte und Kliniken viel anzubieten - und raten oft schnell zur OP, wenn schulmedizinische Therapien nicht helfen. Aber Schmerzen und Bewegungsprobleme sind nicht nur mit Skalpell oder Tabletten zu besiegen, das hat auch Prof. Dr. med. Musa Citak vor Jahren erfahren. Kurz vor der geplanten Operation verschwanden seine Beschwerden durch Akupunktur. Daraufhin bildete er sich in alternativen Heilverfahren fort und entwickelte ein revolutionäres ganzheitliches Behandlungskonzept, mit dem sich jeder selbst helfen kann. In seinen Therapieansatz fließen schulmedizinisches Wissen ebenso ein wie die neuesten Erkenntnisse aus der Naturheilkunde. Für das Buch hat er einen ausführlichen Test entwickelt, mit dem Sie der Ursache Ihres Schmerzes auf den Grund gehen können, denn "Nur wer die Schmerzursachen der Arthrose erkannt hat, kann sich selbst helfen", sagt Prof. Citak.Dieses Buch erklärt, wie Arthrose entsteht und wie Sie mit kleinen Änderungen alltäglicher Gewohnheiten für eine Linderung der Beschwerden sorgen können.

Anbieter: buecher
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot